Tyrlaching ist, wie alle anderen Gemeinden der VG Kirchweidach, seit 2014 Mitglied in der LAG Traun-Alz-Salzach.

Mit dem EU-Programm LEADER unterstützt Bayern seine ländlichen Regionen auf dem Weg einer selbstbestimmten und eigenständigen Entwicklung. 

Eine zentrale Rolle bei LEADER spielen die LAGs. Sie sind zuständig für die Erarbeitung und Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) in ihrer Region – einschließlich der Auswahl der Projekte, die über LEADER gefördert werden sollen.

LEADER ist ein Instrument zur Förderung innovativer Ideen und Projekte, die maßgeblich zur Entwicklung und Stärkung des ländlichen Raumes beitragen. Prägende Elemente von LEADER sind Vernetzung, Nachhaltigkeit, Wertschöpfung und Bürgerbeteiligung – ganz nach dem Motto: Bürger gestalten ihre Heimat! Für den kommenden Förderzeitraum 2021 – 2027 sind die Mittel für ‚Bürgerschaftliches Engagement‘ (einem vereinfachtes Verfahren zur Förderung kleinerer Vorhaben) aufgestockt worden.

Wesentlicher Bestandteil der LES der LAG Traun Alz Salzach sind folgende drei Entwicklungsziele und die zugeordneten Handlungsziele, mit denen die Region in den nächsten Jahren weiterentwickelt werden soll.

Entwicklungsziel 1
Förderung und Vernetzung von Kultur, Tourismus und Freizeit

Handlungsziele
Stärkung der Regionalkultur und des regionalen Kulturprofils, Schaffung eines regional abgestimmten und nachträglichen Wegesystems, Entwicklung zukunftsfähiger Freizeit- und Tourismusangebote

Entwicklungsziel 2
Den demographischen Wandel gestalten und Daseinsvorsorge sichern

Handlungsziele 
Mobilität für alle schaffen und sichern, Förderung der Dorfgemeinschaft und Entwicklung regionaler Strategien für zukünftige Treffpunkte, Förderung der Innenentwicklung und neuer Wohnformen sowie Sicherung der Nahversorgung, Förderung der ganzheitlichen Bildung

Entwicklungsziel 3
Leben mit der Natur und Kulturlandschaft erhalten

Handlungsziele Schaffung einer nachhaltigen Agrar- und Konsumkultur, Professionalisierung der Regionalvermarktung und Förderung der Regionalen Wirtschaftskreisläufe, Vermittlung des Wissens über die Natur sowie Verbesserung von Ökosystemen, Ausweitung des regionalen Beitrags zum Klimaschutz

Weitere Informationen unter dem Link LEADER